Modest Mussorgsky (arr. Peter Klemke) - Bilder einer Ausstellung

Klänge, Farben, Fantasie!

Mussorgskys »Bilder einer Ausstellung« für Kinder

 

Der Klavierzyklus »Bilder einer Ausstellung« des russischen Komponisten Modest Mussorgsky entstand 1874 und ist das wohl bekannteste Beispiel für Programmmusik: Ein imaginärer Rundgang aus zehn Stücken, die zehn verschiedene Gemälde musikalisch erlebbar machen, verbunden durch eine rondoartig wiederkehrende Promenade – der Gang des Besuchers von Bild zu Bild. 

 

Jedes Gemälde eine spannende Geschichte: Auch für Kinder ein Erlebnis! Speziell für sie haben wir das Werk arrangiert, mit zwei Marimbas und einem Sprecher. Die Musikbearbeitung stammt von Peter Klemke, die Texte von Jürgen Glocker. Mussorgsky selbst nimmt als Erzähler unsere jungen Zuhörer mit auf die musikalische Entdeckungsreise.

Marimba-Klänge erwecken die Bilder zum Leben: zwitschernde Küken, den Trubel spielender Kinder im Park oder majestätische Bässe am Großen Tor von Kiew. So viele Farben! So viel, was passiert in Kopf und Herz! Unser Programm macht es leicht, ein junges Publikum für großartige Musik und das Instrument Marimba zu begeistern.